Am Samstag, den 13. Januar 2018 wurde aus den 4 besten Mannschaften der Vorrunden auf der Schießanlage der SG Silberfasan Inning der diesjährige Sieger des Hans-Bösl-Pokals ausgeschossen.

Jede Mannschaft trat im Halbfinale mit 4 Schützen an den Schießstand und ermittelte im Rahmen eines 30-Schuss-Programms die Teilnehmer am großen und kleinen Finale. Im ersten Halbfinale (SG Bavaria Drößling gegen Würmtaler I Gräfelfing) ging mit 4:0 Punkten die SG Bavaria Drößling als Sieger hervor. Als Gegener zog mit 3:1 Punkten die Gemeinschaftsmannschaft der Wildschützen Pentenried & Aubachschützen Hochstadt ins große Finale ein.

Im kleinen Finale trafen die Schützen der Würmtaler I Gräfelfing und die Wildschützen Pöcking aufeinander. Anton Bauer, Korbinian Dosch, Maximilian Ammerl und Patrick Roscher erkämpften sich jeweils die Punkte für die Wildschützen Pöcking und konnten somit mit 4:0 als Drittplatzierter hervorgehen.

Der erste Platz sollte zwischen der Mischmannschaft der Wildschützen Pentenried & Aubachschützen Hochstadt  und der SG Bavaria Drößling ermittelt werden. Nach 30 Schuss konnten die Schützen der Gemeinschaftsmannschaft 2 Punkte verbuchen, wohingegen nur Lukas Schmidbauer von Drößling einen Punkt erkämpfen konnten. Martina Schmidbauer (Drößling) und Annalena Krafcsik (Pentenried) mussten nach einem Gleichstand von 281 Ringen den Duell-Sieger mit einem Stechschuss ermitteln. Souverän holte Martina Schmidbauer diesen Punkt für ihre Mannschaft, womit nun ein Gleichstand von 2:2 herrschte.

Somit war ein weiterer Stechschuss erforderlich, um den Gesamtsieger des großen Finales zu ermitteln. Hierbei bewies Annalena Krafcsik die besseren Nerven und sicherte für ihre Mannschaft mit einem Zehner den 1. Platz des Hans-Bösl-Pokals.