Bisher konnten die Jungschützen des Gau Starnbergs beide Runden der Bezirksjugendscheibe für sich entscheiden. Dabei treten in jeder Altersklasse 3 Schützen aus den Gauen des Bezirks Oberbayern in mehreren Runden gegeneinander an und sammeln Punkte, um weiterhin im Wettkampf bleiben zu können.

Als erstes trafen die Starnberger auf den Gau Dachau, wobei die FSG Starnberg ihre Schießanlage und das Vereinsheim zur Verfügung stellten sowie für das leibliche Wohl der Nachwuchstalente sorgte. Nach 420 Schuss von 12 Schützen lag der Gau Starnberg mit 3871 Ringen gegen 3489 Ringen des Gaus Dachau deutlich vorne und entschied die erste Runde klar für sich. Lediglich in der Altersklasse Junioren A mussten sich die Starnberger geschlagen geben.

Die 2. Runde wurde in Huglfing gegen den Gau Weilheim ausgetragen. Die gute Versorgung mit Currywurst, Pommes, Wurstsemmeln und Kuchen spielte den Starnbergern in die Karten, sodass sie auch diese Runde souverän für sich entscheiden konnten. Mit 522:504 (Schüler), 1106:1032 (Jugend) und 1099:1088 (Jun B) konnte sich der Gau Starnberg den Sieg in den 3 Altersklassen sichern, nur bei den Junioren A hatte der Gau Weilheim mit 1170:1098 Ringen die Nase vorne.

Der Gau Starnberg kann somit auf einen bisher sehr erfolgreichen Wettkampf zurückblicken. In der nächsten Runde geht es erneut gegen den Gau Weilheim, mit dem entsprechenden Heimrecht für den Gau Starnberg. Ein herzliches Dankeschön geht an die FSG Starnberg sowie die Bergschützen Hanfeld, die ihre Anlage für die nächste Runde am 27.10.19 zur Verfügung stellen wird.