Sehr geehrte Damen und Herren,
 
nachvollziehbarerweise kommt mit der steigenden Zahl an Neuinfektionen die Frage auf, wie beim RWK verfahren wird.
 
Ich bitte Sie folgendes zu beachten, alle Mannschaftsleiter wurden von Erich Langner am 17.10 und 18.10. davon in Kenntnis gesetzt.
 
 

Folgende Vorgehensweise gilt ab sofort:

 

Wir lehnen uns an die offiziellen Regelungen, wie sie auch in den sogenannten CORONA-Ampeln festgesetzt sind an.

  • Bei einem 7-Tage-Inzidenzwert unter 35, kann der Rundenwettkampf als Präsenz Wettkampf stattfinden, da bis zu 10 Personen gleichzeitig an einem Tisch sitzen dürfen und notfalls ein weiterer Tisch für weitere Schützen bereitgestellt werden kann.

 

  • Bei einem 7-Tage-Inzidenzwert ab 35 und unter 50, kann der Rundenwettkampf als Fernwettkampf stattfinden auch wenn hier noch 10 Personen zusammenkommen dürften.

 

  • Bei einem 7-Tage-Inzidenzwert ab 50 wird der Rundenwettkampf ausgesetzt, da hier maximal 5 Personen zusammenkommen dürfen. Nach Unterschreiten dieses Wertes wird der Wettkampf, entsprechend zeitversetzt, wieder fortgeführt.

 

Wenn ein Wettkampf als Fernwettkampf ausgetragen wird ist folgendes zu beachten:

 

  • Beide Mannschaften schießen am gleichen Tag und in etwa zur gleichen Zeit.

 

  • Wenn möglich ist eine neutrale Person als Aufsicht anwesend.

 

  • Die Ergebnisse werden innerhalb von 24 Stunden nach dem Wettkampf, getrennt, von jeder Mannschaft selbstständig, per E-Mail an den RWK-Leiter, also an Erich Langner, geschickt.

 

Erich Langner wird die Ergebnisse dann zeitnah in den Onlinemelder eintragen und diese Eintragung an die Mannschaftführer senden.

 

Wir sind uns bewusst, dass es hierbei keine 100 % ige Gerechtigkeit geben wird, da natürlich der eigene Stand immer besser ist als auswärts zu schießen. Uns wäre es auch lieber, wir könnten regulär zusammenkommen und gemeinsam im direkten Wettkampf die Saison bestreiten.

Es muss aber jedem bewusst sein, dass an erster Stelle immer die Gesundheit jedes einzelnen steht und da sollten wir sportlich fair damit umgehen. Wichtig ist doch, unserer Meinung nach, dass überhaut wieder etwas stattfindet.

Wir sind davon  überzeugt, dass ihr so ehrlich seid und nur die tatsächlichen Ergebnisse des korrekten Wettkampfes übermitteln werdet.

 

Wir bitte hiermit alle, die im Laufe der vergangenen Woche (seit dem 12.10.2020), doch noch vom RWK zurückgetreten sind, sich anhand der jetzt gültigen Regelauslegung, ihren Schritt zu überlegen und mir dies bis 22.10.2020 Erich Langner mit zu teilen.

 

Wir verstehen jeden Verein, wenn er nicht mitmachen möchte.

So schade wir es auch finden, aber diese Entscheidung muss jeder Verein selbstständig treffen.

 

Ergänzend ist folgendes klar zu stellen:

 

Um eine einheitliche Regelung für alle zu haben gilt, da wir ja landkreisübergreifend aktiv sind, jeweils der höhere Wert für den gesamten Gau.

Es kann also nicht sein, dass zwei Vereine aus dem Landkreis München im Präsenzwettkampf gegeneinander antreten sollen , während in der gleichen Klasse zwei Vereine aus dem Landkreis Starnberg einen Fernwettkampf schießen.

Wenn also einer der beiden Landkreise, aktuell sind es beide, welche die 35er Marke überschritten haben, kann ein Fernwettkampf ausgetragen werden.

Nach Möglichkeit sollten, wenn es die Zahlen zulassen, die Wettkämpfe als Präsenzveranstaltung stattfinden.

 

Die getroffenen Regelungen sind jedoch Kann-Regelungen. Wer die Wettkämpfe im direkten Vergleich schießen möchte und der Gegner dem ebenfalls zustimmt, kann auch bei einer Inzidenzzahl über 35 eine Präsenzwettkampf schießen, da nach aktuell gültiger Regelung der Regierung, zehn Personen zusammenkommen dürfen.

 

Sollte der Inzidenzwert jedoch in einem der beiden Landkreise über 50 steigen, wird Erich Langner den RWK unterbrechen.

 

 
 
Corona-Zahlen aus dem Landkreis Starnberg:
 
 
Corona-Zahlen aus dem Landkreis München:
 
 
 

Oberpfaffenhofen, Sonntag 18.10.2020

 

Mit bayerischem Schützengruß,

Andreas Lechermann                                      Erich Langner

1. Gauschützenmeister                                    RWK-Leiter